AAT®

Anti – Aggressivitäts – Training

AAT® ist eine Maßnahme für
Menschen, die körperliche Gewalt
im (halb -) öffentlichen Raum begehen

  • Arbeit an den Aggressionsauslösern, Ideal- und Realselbstbild, Neutralisierungs­strategien, Opfer­kommunikation, Provokationstests u.v.m

  • Biografiearbeit, Tathergänge, Opferleid, Tatentwicklung, Heißer Stuhl, Rollenspiele zur Bewältigung schwerer Situationen im Alltag, Rückfallvermeidung

  • Inszenierungen, Erlebnis- und Interaktionspädagogische Übungen, Übungen aus dem Psychodrama, Selbst- und Gruppenreflektion

  • Deliktspezifisches und defizitorientiertes Arbeiten, Dokumentation

  • Zusammenarbeit mit externen Experten

Einstieg bei

  • Auflage oder Weisung durch das Gericht oder Jugendamt (AAT® explizit benannt)
  • Anstehende Gerichtstermine
  • Drohender Schulverweis
  • Drohender Widerruf
  • Richterlicher Druck

Nachhaltiges Arbeiten:

  • Rückfallvermeidung
  • Distanzierung zur Gewalt
  • Opferprophylaxe und Opferempathie

Rahmenbedingungen

  • 24 Wochen (Abhängig von Teilnehmerzahl)
  • Mindestens 12 Stunden pro Teilnehmer
  • Maximal 8 Teilnehmer pro Gruppe
  • 1 Sitzung pro Woche á 3h
  • 3 Veranstaltungen á 8 h

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Sprachliche und kognitive Ebene
  • Kein zutreffendes Ausschlusskriterium
  • Verantwortung über Eignung zur Teilnahme sowie Ausschluss liegt beim Trainer
  • Behandlung von Einzelfällen nach Absprache

Kosten

  • pro Teilnehmer
  • Pauschalhonorar nach Vereinbarung
  • zuzüglich Fahrtkosten
  • Finanzierung möglich